Beamer in -1.110 & -1.111

Aus Doc-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Beamer im Doppelraum -1.110 / -1.111

Kurzdistanzbeamer
Kurzinfo diese Dokumentation
  • beide Beamer dürfen direkt ausgeschaltet werden; in beiden Räum befindet sich jeweils ein normaler Schalter in der Brüstung
  • die Beamer funktionieren "vollautomatisch", es ist keine Fernbedienung notwendig und daher auch keine vorhanden
  • der "Hauptraum" ist -1.110, dort befindet sich die Umschaltmatrix. Diese bedient auch den Beamer in -1.111!
  • der Normalfall ist: das von der Matrix kommende Signal wird (überraschender Weise) angezeigt
  • es ist jeweils ein Pool-PC (c0xy) und ein freier Eingang (offenes HDMI-Kabel) für einen Laptop vorgesehen
  • als Fallback ist jeweils lokal eine Analog-VGA-Buchse in der Brüstung vorhanden. Diese Buchse geht jeweils direkt zu dem lokalen Beamer
  • wer an den Kabeln herumspielt - und damit die Zuordnungen verändert - wird ohne Verhandlung erschossen

Qrc-beamer.png

Nutzung

Raum -1.110 Raum -1.111
  • Poolrechner c013 ist am Eingang X der Matrix angeschlossen
  • ein HDMI-Kabel ist angeschlossen und kann für einen Laptop verwendet werden
  • Poolrechner c019 ist am Eingang Y der Matrix angeschlossen
  • ein HDMI-Kabel ist angeschlossen und kann für einen Laptop verwendet werden

Die HDMI-Matrix

Anschlußzuordnung
vier Eingänge zwei Ausgänge
  • Eingang 1 = PC in -1.111
  • Eingang 2 = Laptop in -1.111
  • Eingang 3 = Laptop in -1.110
  • Eingang 4 = PC in -1.110
  • Ausgang 1 = Beamer in Raum -1.111
  • Ausgang 2 = Beamer in Raum -1.110
LEDS
vier Eingänge zwei Ausgänge
  • grün = Eingang wird aktiv verarbeitet
  • rot = Signal vorhanden, aber nicht durchgeschaltet
  • grün = wird benutzt
  • rot = kein Signal

Bedienung:

Der Analog-VGA-Eingang

Das offene Kabel (ein Ende in Buchse "Beamer VGA") dienst zum Anschluss eines Laptops. Leider selektiert der Beamer diesen Eingang nicht freiwillig, solange die HDMI-Matrix angeschlossen und eingeschaltet ist.

Das gilt auch für Raum -1.111: solange die Matrix in Raum -1.110 mit Strom versorgt wird, kann man in -1.111 kein analoges VGA-Signal anzeigen!

Zur Nutzung dieses Legacy-Anschlusses muss die Stromversorgung der Matrix also abgeschaltet werden. Dazu dient der Schalter des simplen Steckdosen-Zwischensteckers in Raum -1.110. Solange man dies nicht tut, nennt der Beamer immer noch "Quelle: HDMI" (unten links im Bild), auch wenn gar keine Signalquelle angeschlossen ist. Nach einigen Sekunden (weniger als 10) erfolgt die automatische Signalsuche, die dann den Analog-VGA-Eingang findet.

Also noch einmal:

  1. Stromversorgung der Matrix am Zwischenstecker abschalten und Beamer einschalten ;-)
  2. Analog-VGA-Signal am offenen Kabel einspeisen und die Quelle dazu bringen, dort auch tatsächlich ein Signal auszugeben
  3. bis zu zehn Sekunden warten

Todo


Siehe auch


Links

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge