Beamer in -1.110 & -1.111

Aus Doc-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Probleme

Diamond-caution.png 21.09.2018: Die Matrix hat 'ne Macke

Workaround, zumindest für die Nutzung in -1.110: der Beamer kann direkt - also ohne Umweg über die Matrix - mit einem Laptop verbunden werden indem direkt die Buchse "Ausgang zu Beamer -1.110" / "HDMI 4" verwendet wird.

Beamer im Doppelraum -1.110 / -1.111

Kurzdistanzbeamer
Kurzinfo diese Dokumentation
  • beide Beamer dürfen direkt ausgeschaltet werden; in beiden Räum befindet sich jeweils ein normaler Schalter in der Brüstung
  • die Beamer funktionieren "vollautomatisch", es ist keine Fernbedienung notwendig und daher auch keine vorhanden
  • der "Hauptraum" ist -1.110, dort befindet sich die Umschaltmatrix. Diese bedient auch den Beamer in -1.111!
  • der Normalfall ist: das von der Matrix kommende Signal wird (überraschender Weise) angezeigt
  • es ist jeweils ein Pool-PC (c0xy) und ein freier Eingang (offenes HDMI-Kabel) für einen Laptop vorgesehen
  • als Fallback ist jeweils lokal eine Analog-VGA-Buchse in der Brüstung vorhanden. Diese Buchse geht jeweils direkt zu dem lokalen Beamer
  • wer an den Kabeln herumspielt - und damit die Zuordnungen verändert - wird ohne Verhandlung erschossen

Qrc-beamer.png

Nutzung

Raum -1.110 Raum -1.111
  • Poolrechner c013 ist am Eingang X der Matrix angeschlossen
  • ein HDMI-Kabel ist angeschlossen und kann für einen Laptop verwendet werden
  • Poolrechner c019 ist am Eingang Y der Matrix angeschlossen
  • ein HDMI-Kabel ist angeschlossen und kann für einen Laptop verwendet werden
  • bitte im Vorfeld an Adapter xyz --> HDMI bzw. an ein VGA-Kabel denken :-)
  • beide Beamer können dasselbe Bild anzeigen: da alle Signale über die Matrix laufen, kann man einfach beide Beamer mit demselben Signal versorgen :-)

Die HDMI-Matrix

Anschlußzuordnung
vier Eingänge zwei Ausgänge
  • Eingang 1 = PC in -1.111
  • Eingang 2 = Laptop in -1.111
  • Eingang 3 = Laptop in -1.110
  • Eingang 4 = PC in -1.110
  • Ausgang 1 = Beamer in Raum -1.111
  • Ausgang 2 = Beamer in Raum -1.110
LEDS
vier Eingänge zwei Ausgänge
  • grün = Eingang wird aktiv verarbeitet
  • rot = Signal vorhanden, aber nicht durchgeschaltet
  • grün = wird benutzt
  • rot = kein Signal

Bedienung:

  • Durchschalten von Eingang A zu Beamer X: erst links den Eingang, dann rechts den Ausgang antippen. Das ist alles. Die Wippe auf der Matrix wird nicht benötigt uns sollte bitte in Ruhe gelassen werden!

Der Analog-VGA-Eingang

Das offene Kabel (ein Ende in Buchse "Beamer VGA") dienst zum Anschluss eines Laptops. Leider selektiert der Beamer diesen Eingang nicht freiwillig, solange die HDMI-Matrix angeschlossen und eingeschaltet ist.

Das gilt auch für Raum -1.111: solange die Matrix in Raum -1.110 mit Strom versorgt wird, kann man in -1.111 kein analoges VGA-Signal anzeigen!

Zur Nutzung dieses Legacy-Anschlusses muss die Stromversorgung der Matrix also abgeschaltet werden. Dazu dient der Schalter des simplen Steckdosen-Zwischensteckers in Raum -1.110. Solange man dies nicht tut, nennt der Beamer immer noch "Quelle: HDMI" (unten links im Bild), auch wenn gar keine Signalquelle angeschlossen ist. Nach einigen Sekunden (weniger als 10) erfolgt die automatische Signalsuche, die dann den Analog-VGA-Eingang findet.

Also noch einmal:

  1. Stromversorgung der Matrix am Zwischenstecker abschalten und Beamer einschalten ;-)
  2. Analog-VGA-Signal am offenen Kabel einspeisen und die Quelle dazu bringen, dort auch tatsächlich ein Signal auszugeben
  3. bis zu zehn Sekunden warten

Todo

  • cxxx anschließen - geht nicht so einfach :-(
  • Kabel sichern
  • UniVZ Raumausstattung ergänzen


Siehe auch


Links