Benutzerverwaltung

Aus Doc-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diamond-caution.png Bitte lesen Sie Einheitliche Authentifizierung für Studierende am Standort Göttingen.
Zum Beginn des Wintersemesters 2010/11 werden massive Änderungen am System durchgeführt, die jeden Nutzer betreffen!

Um die Arbeitsplätze im CIP-Pool des Instituts für Informatik verwenden zu können, benötigt man einen entsprechenden Benutzeraccount.

Inhaltsverzeichnis

Lebenszyklus eines Accounts

Neuer Account

Neue Accounts sollten im wesentlichen zu Beginn des Wintersemesters beantragt werden. Dazu wird zu bestimmten Terminen der gesamte Pool in ein Anmeldestudio verwandelt. Praktisch alle Arbeitsplätze bieten dann ein entsprechendes Anmeldeformular an. Dieses Webformular ist direkt (ohne Anmeldung, man hat ja noch keinen Account :-) nutzbar. In Ausnahmefällen ist die Beantragung auch zu jedem anderen Zeitpunkt möglich - einige Rechner stehen durchgehend zu diesem Zweck zur Verfügung.

Die eingegebenen Daten werden natürlich vertraulich behandelt. Für den Account technisch notwendig sind lediglich die Angabe von Vorname, Zuname und der Immatrikulationsnummer. (Hinzu kommen eventuell Angaben in Bezug auf Teilnahme an Übungsveranstaltungen.) Alle weiteren personenbezogenen Angaben sind freiwillig, vereinfachen aber manche Dinge erheblich.

Nach Eingabe der eigenen Daten in das Webformular:


Behalten des Accounts

In jedem Semester werden die bereits vorhandenen Accounts entweder aufrechterhalten oder kommen auf die Sperr- bzw. Löschliste. Die Aufrechterhaltung soll zum überwiegenden Teil automatisch geschehen. Dabei ist folgender Ablauf vorgesehen:

April + Oktober

Beginn der Lehrveranstaltungen. In diversen Veranstaltungen gehen Teilnehmerlisten herum, die auch für die Accounterhaltung herangezogen werden.

15.05. + 15.11.

jeder Studierende kann per Webinterface der UserDB sein eigenes Ablaufdatum kontrollieren (Datenblatt --> Ablaufzeit). Falls dort noch ein Datum innerhalb des aktuellen Semesters steht, darf bzw. muß man nun selber noch einmal aktiv werden. Vorher sind Nachfragen eher sinnlos und störend.

31.05. + 30.11.

an diesem Tag (also mehr als 6 Wochen nach Beginn der Lehrveranstaltungen) werden alle nicht bestätigten Accounts gesperrt. Mails wird noch bis zum Erreichen der Mailquota angenommen.

im jeweils nächsten Semester werden die zugehörigen Daten endgültig gelöscht. Der genaue Zeitpunkt ergibt sich aus "Ablaufzeit" + "Gnadenfrist". Damit ist ein komplettes Urlaubssemester ohne Datenverlust möglich.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge